14.11.2017

Jeder kann sich Zahnersatz leisten

Was sich grundsätzlich jedem bewusst sein sollte: Sie können sich nicht nur Ihren Zahnarzt aussuchen, sondern auch das Dental-Labor, von dem Sie Ihren Zahnersatz gemacht haben möchten. Und Sie können sich im Rahmen Ihrer finanziellen Möglichkeiten aussuchen, welchen Zahnersatz Sie haben möchten. Dieses sind drei wichtige Punkte, die den meisten Menschen so nicht bewusst sind.

Schon gewusst?
Dass man sich seinen Zahnarzt aussucht, ist für jeden selbstverständlich. Das man sich ebenfalls das Labor aussuchen darf, weiß fast niemand. Dass man sich seinen Zahnersatz nach seinen finanziellen Möglichkeiten aussuchen kann, ist nur beschränkt bekannt, denn viele Patienten lassen sich den Zahnersatz einfach verschreiben und nehmen, was von ihrem Zahnarzt ausgewählt wird. Vonseiten des Zahnarztes gibt es oft keine umfängliche Erläuterung. Je niedriger beispielsweise das Preisniveau des Zahnersatzes ist oder je kleiner der Arbeitsumfang ausfällt, desto weniger Informationen gibt es oft über die Optionen. So gibt es bei jedem Zahnersatz diverse Möglichkeiten. Diese zu erklären wird leider oft übergangen.

Zahnersatz erschwinglich machen
Dazu kommt, dass manche Materialien für Patienten nicht gleich so erschwinglich sind. In einem solchen Fall kann es dann zum Beispiel zwei Lösungswege geben:

  1. Man wählt eine Übergangslösung, die nicht so teuer ist und gerne ein bis zwei Jahre überbrücken kann. In dieser Zeit kann für den späteren Zahnersatz dann angespart werden.
  2. Man geht den Weg einer Zahnersatzfinanzierung.

Sollte die Entscheidung in Richtung Finanzierung fallen, kann man entweder zu einer Bank gehen – die eine solche Finanzierung meistens nicht gerne tätigt, weil einfach anders als bei einem Autokauf die Sicherheiten fehlen. Oder Sie schließen rechtzeitig im Vorfeld eine Zahnzusatzversicherung ab, die Teilkosten übernimmt. Auf diese Weise bekommt man in absehbarer Zeit auch eine hochwertige Versorgung. Allerdings sollte man sich unbedingt frühzeitig Gedanken darüber machen, eine solche Versicherung abzuschließen, denn die Anbieter orientieren sich nach einem Staffelungssystem für die Erstattungen, die sich auf die Jahre der Versicherungsdauer beziehen. Man kann also nicht heute eine Zahnzusatzversicherung abschließen und morgen eine Rechnung einreichen.

Unser Tipp: Schließen Sie keine Zahnzusatzversicherung ab, die weniger als 30 Euro im Monat kostet, denn diese sind oft schlechter als sie zu Beginn aussehen, weil sie am Ende meist nicht das erstatten, was man ursprünglich finanzieren wollte.

Null-Prozent-Finanzierung über das Labor
Eine weitere Möglichkeit ist, den geplanten Zahnersatz durch eine vom Labor angebotene Finanzierung zu lösen. Zum Beispiel subventionieren wir von IDS diese Art der Finanzierung und machen es so unseren Kunden möglich, eine Ratenzahlung auf sechs Monate zu verteilen, mit null Prozent Zinsen. Sollte sich die Ratenzahlung über einen längeren Zeitrahmen als sechs Monate erstrecken, bleibt die Zinsfreiheit auch dann für die ersten sechs Monate bestehen. Für viele ist das eine Möglichkeit, ihre Zahnersatzfinanzierung sinnvoll zu gestalten.

Auf jeden Fall beraten wir Sie dahingehend sehr gerne. Und auch Ihren Zahnarzt.https://www.ids-dentaltechnik.de/fuer-patienten/zahnersatz-finanzierung/

Mehr zur Zahnersatzfinanzierung finden Sie hier.

zurück